Holmatro wird offizieller Ausrüster der FIA

1 May 2019

Holmatro becomes official supplier FIA

Weltklasse-Unternehmen für Sicherheit und technische Hilfeleistung stellt Ausrüstung für die Rennstrecken der FIA-Meisterschaften zur Verfügung. 
 
Wie anlässlich der FIA-Konferenz 2019 in Südafrika bekannt gegeben, ist Holmatro als FIA Official Supplier ausgewählt worden und wird somit die von der FIA zugelassenen Rennstrecken auf der ganzen Welt mit seinen modernsten hydraulischen Schneid- und Spreizgeräten ausstatten.  
 

Als Teil der neuen Vereinbarung wird Holmatro mit den Abteilungen für Sicherheit und Medizin der FIA zusammenarbeiten, um die Mannschaften vor Ort zusätzlich an den neuen Geräten zu schulen und somit für die höchsten Normen zu sorgen. Darüber hinaus haben die National Sporting Authorities der FIA die Möglichkeit, für ihre jeweiligen Rennklassen direkt auf die von der FIA zugelassenen und standardisierten Rettungsgeräte von Holmatro zuzugreifen. 

Vom Rennsport zur Sicherheit im Straßenverkehr 

Seit Holmatro 1991 damit begonnen hat, das Sicherheitsteam für die IndyCar-Rennen mit Geräten zu versorgen, hat sich das Unternehmen im Bereich Herstellung von Rettungsgeräten zu einem führenden Anbieter entwickelt, mit dessen Geräten die Fahrer auf der Rennstrecke nach einem Unfall schnell und sicher aus den Fahrzeugen gerettet werden können. Die akkubetriebenen und kraftvollen Geräte von Holmatro sind perfekt für den Einsatz im Motorsport geeignet, wo die Fahrer aus Karosserien aus Karbonfasern und hochfesten Überroll-Strukturen befreit werden müssen. Im Lauf der Jahre war es das Ziel von Holmatro, die Erfahrung aus dem Rennsport zur Entwicklung innovativer Rettungsgeräte zu nutzen, um damit das weltweite Niveau der technischen Hilfeleistung im Anschluss an einen Unfall zu erhöhen. 

Zitate 

Adam Baker, FIA Safety Director, sagte: „Wir freuen uns darüber, dass wir die moderne Ausrüstung von Holmatro weltweit auf all unseren Rennstrecken einsetzen können. Es ist wirklich wichtig, dass die Rettungsteams Zugang zu den neuesten Rettungsgeräten haben, die unsere strengen Anforderungen erfüllen, und dass sie an Schulungsprogrammen teilnehmen, mit denen wir die Sicherheit weiter steigern können.“ Harm Hermans, CEO von Holmatro, sagte: „Holmatro ist stolz darauf, als offizieller Zulieferer der FIA ausgewählt worden zu sein, der mit seinen Rettungsgeräten jetzt die Rennstrecken auf der ganzen Welt ausrüsten darf. Im Bereich Sicherheit glauben wir an die beständige Verbesserung und Innovation, und auch diese Entwicklung ist ein Zeichen für die Qualität unserer Weltklasse-Geräte sowie der Schulungen & Beratungen, die wir im Bereich der technischen Hilfeleistung anbieten.“    

Über die FIA

Die Fédération Internationale de l’Automobile ist das Führungsgremium für die Welt des Motorsports und der Verband der weltweit führenden Automobilclubs. Die FIA wurde im Jahr 1904 gegründet, vereint heute 240 nationale Automobil- und Motorsportverbände aus mehr als 144 Ländern und vertritt damit Millionen Autofahrer auf der ganzen Welt. Im Motorsport verwaltet sie die Regeln und Vorschriften für den gesamten internationalen Motorsport auf vier Rädern, einschließlich der FIA F1-Weltmeisterschaft und der FIA Welt-Rallye-Meisterschaft. 
 

Über Holmatro 

Holmatro ist ein führender Hersteller von Rettungsgeräten, der 1967 in den Niederlanden gegründet wurde. Das Unternehmen ist der weltweit größte Anbieter innovativer Rettungsgeräte mit Hochdruckhydraulik und betreibt Produktionsstätten in den USA und den Niederlanden. Mit über 400 Mitarbeitern betreibt das Unternehmen weltweit drei Zentralen, um seine autorisierten Vertragspartner in über 160 Ländern zu beliefern.