Australien - Melbourne 2018

Australia - Melbourne 2018


Rescue Experience Australien

Australier haben es gern ein wenig größer! Die Rescue Experience in Down Under war ein ganze drei Tage dauerndes Lern- und Schulungsevent, an dem die Mitglieder der Metropolitan Fire Brigade von Melbourne teilgenommen haben.

Theoretischer Hintergrund

Am ersten Tag der Rescue Experience wurden Erklärungen zu den Hintergründen verschiedener Rettungstechniken vermittelt, z. B. zu Crossramming und Inclined Cutting.

THEORETICAL BACKGROUND


Rettungsberater Ronald de Zanger hat außerdem eine umfassende Präsentation zur Stabilisierung und Abstützung gehalten, um die Feuerwehrleute auf die praktischen Übungen am Folgetag vorzubereiten.

Praktische Schulung

Das Team wurde in zwei Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe hat an einem anderen Szenario gearbeitet. Die erste Gruppe konzentrierte sich auf das Inclined Cutting und die Anwendung verschiedener Rettungsgeräte.

Hands-on_Rescue Experience Melbourne Australia


Sobald die Einrichtung des Straßenverkehrsunfalls als Einsatzort abgeschlossen ist, lautet der erste Schritt jeder technischen Rettung Stabilisierung des Fahrzeugs. Das Team hat den Umgang mit der V-Stütze von Holmatro geübt und herausgefunden, dass ein Fahrzeug mit nur zwei Stützen schnell und sicher abgestützt werden kann.

PowerShore

PowerShore


In der zweiten Gruppe wurde mit der PowerShore gearbeitet. Dieses Stützsystem besteht aus verschiedenen Komponenten, die innerhalb kürzester Zeit zusammengebaut werden können, um damit so ziemlich jeden Gegenstand abzustützen. Die PowerShore verfügt außerdem über Hebezylinder, die es dem Team ermöglichen, verschiedene Abstütz- und Hubtechniken zu üben.

PowerShore Image_Rescue Experience Melbourne Australia.jpg


Am dritten Tag haben die Teams die Plätze getauscht, damit alle Mitglieder der Metropolitan Fire Brigade die Möglichkeit hatten, Wissen und Erfahrung in verschiedenen Szenarien zu sammeln.