Schiffskeile

Die Schiffskeile von Holmatro werden in Werften verwendet, um Schiffe über längere Zeit zu tragen. Beim Stapellauf geben sie das Schiff nach einem Schlag frei. Besondere Aufmerksamkeit beim Entwurf der Schiffskeile von Holmatro wurde der Robustheit gewidmet. Die Keile sind beständig gegen Schweißarbeiten und äußerst wartungsarm.

Schiffskeile aus Gusseisen mit Schnelllösevorrichtung
Holmatro-Schiffskeile aus Gusseisen werden unter anderem im Schiffsbau verwendet, wenn die Schiffe auf schrägen Flächen gebaut werden. Die Schiffskeile mit Schnelllösevorrichtung können eine statische Last von 50 Tonnen und 80 Tonnen tragen. Wenn diese Trennkeile voll belastet werden, dann ist es durch die spezielle Konstruktion möglich, den Trennkeil mit einem eizigen Hammerschlag zu lösen.
 
Ein Schiff vom Stapel lassen
Schiffe, die auf der Schrägflache einer Werft gebaut und repariert werden, müssen verkeilt werden, damit sie an Ort und Stelle bleiben. Dies erfolgt auf verschiedene Arten. Beispielsweise kann eine temporäre Konstruktion mit mehreren Trägern oder Kanthölzern erstellt werden, auch bekannt unter der Bezeichnung Kielklotz.
 
Der Gusseisenkeil hat große Vorteile gegenüber einem Schiffskeil aus Holz oder anderen Holzstützen, die immer schwer zu entfernen sind. In vielen Fällen muss ein Vorschlaghammer verwendet werden, um die Holzblöcke unter dem Schiff zu entfernen, wenn es vom Stapel gelassen wird. Die Schiffskeile aus Gusseisen von Holmatro sind die perfekte Lösung, und sie können selbst im überlasteten Zustand noch leicht entfernt werden. Die Keile sind für den Schwereinsatz geeignet, sind beständig gegen Schweißen und wartungsfreundlich.